Curus Blog
Meine Plattform zur Partizipation in der digitalen Unrelevanz

Ersetzbarkeit

Wo ich mich ja ohnehin viel über Musik auslasse, möchte ich mal folgendes fragen:

Was macht „Crazy In Love“ von Beyoncé zum Song des Jahrzehnts?!

Also ich meine die Frage ernst. Klar, ich muss zugeben, dass ich die Musik nicht mag und ich gebe auch nicht viel auf diese Rankings, das lässt meine Anmerkung sehr subjektiv werden.
Aber auch rein objektiv: Was macht diesen ersetzbaren Popsong zum Werk der Dekade? Es ist weder eine Hymne noch irgendwie innovativ. Es steht nicht für ein besonderes Lebensgefühl der Masse und es ist auch nicht gerade musikalisch hochwertig, es ist schlicht ein Popsong, den ich persönlich im Erscheinungsjahr wahrgenommen habe, aber keinesfalls darüber hinaus, schon gar nicht als eine Art tonales Fazit des Jahrzehnts.

Oder ist es vielleicht genau das? Macht es gerade das repräsentativ?

Das Paradebeispiel des Jahrzehnts: ein ersetzbarer Popsong.

6 Antworten to “Ersetzbarkeit”

  1. Ich verstehe das auch nicht. Aber vielleicht kannst du an der Tatsache, dass ich von den zwanzig besten Songs des Jahrzehnts nur fünf überhaupt kenne, ermessen, dass mein Urteil da nicht weiterhilft.

  2. Ich komme auch nur auf sechs. Und das scheint mir auch immer so eine absichtlich erzeugte Mischung aus Pop- und Subkultur zu sein, um irgendwie ganz vielschichtig zu wirken.
    Wenn ich bedenke, was das Riff dieses Songs auslöst (nämlich Wiedererkennung, dann Mitgröhlen), ist Seven Nation Army sowieso der einzige Song der Liste, für den diese Ehrung aus meiner Sicht Sinn machen würde.

  3. Zu dem Thema hat Lukas ja mal was ganz Gutes gemacht.

  4. „Das Paradebeispiel des Jahrzehnts: ein ersetzbarer Popsong.“

    die welt ist schlecht, oh ja!

  5. Irgendwie vermag ich jetzt nicht zu beurteilen, ob das ernst gemeint ist, oder ob es nicht doch eher der ironische Kommentar eines Beyoncé-Fans war.

  6. wie so oft im interweb. aber ich meine das bierernst.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: