Curus Blog
Meine Plattform zur Partizipation in der digitalen Unrelevanz

Posts Tagged ‘Journalisten

Parallelität

1. November 2009

Die Medien haben noch immer nicht realisiert in welcher (Glaubwürdigkeits-)Krise sie eigentlich stecken. Der jüngste Abmahnungsfail Abmahnungsfall mit Frau Schweitzer in der Hauptrolle, deckt eine der größten Schwächen des Journalismus auf: die Überheblichkeit. Es geht mir in diesem Fall gar nicht um die Abmahnpraxis, die kleinere Blogs wie nomnomnom.de als Kollateralschaden hinnimmt (darüber wurde andernorts […]

Über Medien und die SPD

7. August 2009

Schaut man aktuell in Blogs oder redet man mit den Leuten persönlich, haben alle den Eindruck, dass „Qualitätsjournalismus“ nur eine Erfindung ist, die in der Realität unter Garantie nicht stattfindet. Keiner nimmt die Berichterstattungen ernst, zumindest nicht bevor man sie kritisch geprüft hat. Journalisten gelten nur noch als überheblich, weil sie ja eigentlich nichts zu […]

„I understand you want to make finance entertaining… but it’s not a fucking game.“

19. Juli 2009

Ich bin vor einiger Zeit durchs Fernsehen (ja, durchs Fernsehen!) auf die Daily Show aufmerksam geworden, die sich als „fake news program“ versteht. Selten habe ich beim Ansehen einer solchen Show derart lachen müssen. Leider gibt es mal wieder kein vergleichbares Format in Deutschland. Das hat aber auch einen Vorteil, denn so ist der Inhalt […]

Charakter, wir brauchen Charakter!!

6. Juli 2009

Don Alphonso hat mal wieder ordentlich über bloggende Journalisten geflucht – und hat wahrscheinlich recht. „Es geht um den Charakter. Blogger mit Charakter können subjektiv sein, oder sich um Objektivität bemühen: Es ist egal. Der Charakter zählt. Es kann auch ein mieser Charakter sein, solange er nur ehrlich ist, es gibt da keine Vorschriften, aber […]